Downloads

Flyer für Pfarreien

Der Flyer enthält die grundlegenden Informationen für den örtlichen Träger (Pfarrei, Kirchengemeindeverband, regionaler Fachbereich Jugend)

Flyer für Pfarreien (pdf, 31,9 MB)

Teilnahmeliste gebündelt

Diese Liste soll nach Möglichkeit anstelle der Seiten 3 ff. der Reiseanmeldung Gruppen genutzt werden, damit die Teilnahmedaten schneller eingelesen werden können.

Teilnahmeliste gebündelt (xlsx, 13 KB)

Plakat der Romwallfahrt

Plakat Rom-Wallfahrt (pdf, 38,8 MB)

Ausschreibung für Teilnehmer

Mit den Vordrucken Ausschreibung für Teilnehmer und Anmeldebogen für Teilnehmer akquiriert der örtliche Träger die Teilnehmer seiner Fahrt.

Ausschreibung für Teilnehmer.pdf (pdf, 1,3 MB)

Anmeldebogen für Teilnehmer (pdf, 234 KB)

Reiseanmeldung Gruppen

Mit der Reiseanmeldung Gruppen melden Pfarreien, Kirchengemeindeverbände und regionale Fachbereiche Jugend „ihre“ Gruppe beim Ferienwerk Köln an.

Reiseanmeldung Gruppen.pdf (pdf, 230 KB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen Ferienwerk Köln

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Ferienwerks Köln sind Bestandteil der Ausschreibungsunterlagen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen Ferienwerk Köln.pdf (pdf, 197 KB)

Internationale Ministrantenwallfahrt nach Rom

28. Juli bis 4. August 2018

Der internationale Ministrantenverband CIM lädt alle vier bis fünf Jahre zu einer einwöchigen Wallfahrt nach Rom ein. Mit dabei sind viele tausend Messdiener aus ganz Europa. 2018 ist es wieder soweit. Diesmal lautet das Motto: „Suche Frieden und jage ihm nach!“ 

Fahr mit dem Bistum Aachen

Das Bistum Aachen beteiligt sich an der Wallfahrt und bietet in Kooperation mit dem Ferienwerk Kölneine einwöchige Busreise an. An der Fahrt können Gruppen teilnehmen, die über eine Pfarrei oder einen Kirchengemeindeverband im Bistum Aachen organisiert sind. Teilnehmen können Messdiener ab 13 Jahren. Einige regionale Fachbereiche Jugend bieten außerdem eine regionale Mitfahrmöglichkeit an.

Programm

Das Programm beinhaltet internationale, deutsche und diözesane Angebote. Dazu zählen z.B. die Begegnung mit dem Papst, die offenen Nationalkirchen, organisierte Gruppenbegegnungen oder der Eröffnungsgottesdienst und die Abschlussmesse mit allen Aachener Gruppen. Daneben haben die Gruppen immer wieder Zeit für eigene Unternehmungen. Das genauere Programm steht erst im späten Frühjahr fest.

Materialien

In der Zeit vor, während und nach der Wallfahrt hält eine Pilger-App interessante Anregungen, Spiele und organisatorische Hilfen bereit. Weitere deutsche Pilgermaterialien tragen dazu bei, dass die Atmosphäre noch bunter und internationaler wird.

Hin- und Rückreise

Zur An- und Abreise werden moderne Reisebusse eingesetzt. Die jeweils ca. 20-stündige Hin- und Rückfahrt erfolgt über Nacht, so dass sich die Gruppen vom 29. Juli bis zum 3. August in Rom aufhalten. In Rom erhalten alle Teilnehmer ein Ticket für den öffentlichen Nahverkehr.

Unterkunft & Verpflegung

Die Unterbringung der Gruppen erfolgt in Mehrbettzimmern in Hotels und vatikanischen Gästehäusern in der Innenstadt von Rom. Die Unterkunft schließt das Frühstück mit ein.

Kosten

Die Kosten für die durch das Bistum Aachen bezuschusste Wallfahrt betragen 550 Euro pro Person. Diese umfassen den Bustransfer, die erste Wegbegleitung am Ankunftstag, die Unterkunft incl. Frühstück und Kurtaxe, das ÖPNV-Wochenticket sowie das organisierte Programm und das deutsche Pilgerpaket.

Örtliche Träger

Pfarreien, Kirchengemeindeverbände und regionale Fachbereiche Jugend, die den Rahmen der ausgeschriebenen Fahrt für eine Gruppe nutzen möchten, übernehmen vor allem zwei Aufgaben: Im Vorfeld der Reise schreiben sie die Fahrt aus, nehmen Anmeldungen entgegen und reichen diese an das Ferienwerk Köln weiter. Während der Fahrt gewährleisten sie die Betreuung der Gruppe und nehmen die Aufsichtspflicht über minderjährige Teilnehmer wahr.

Anmeldung - verlängerter Anmeldeschluss

Die verbindliche Anmeldung einer Gruppe erfolgt anhand der Ausschreibungsunterlagen, wie sie der Downloadbereich vorhält. Der mittlerweile verlängerte Anmeldeschluss ist der 13. April 2018.

Neue Vergünstigungen

Im Zuge der Verlängerung des Anmeldeschlusses unterstützt das Bistum - über die ursprüngliche Förderung hinaus - jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer mit einem Verpflegungsgeld von 50 Euro. Zusätzlich erhalten alle Pilgerinnen und Pilger im Rahmen des Eröffnungsgottesdienstes und der Abschlussmesse zwei Mahlzeiten. Die neuen Vergünstigungen ergänzen die Informationen, wie sie in den bisherigen Unterlagen der Ausschreibung und Anmeldung gegeben werden und sind Bestandteil des Reisevertrages. Das genannte Verpflegungsgeld wird den Gruppenverantwortlichen nach Zahlung des kompletten Teilnahmebeitrages gesammelt zurück überwiesen.

Ansprechpartner

Jonas Zechner
Gerhard Nellessen